top of page

Schneller Selbsthilfetipp für friedliche Weihnachten

Wie man während der Feiertage den Frieden bewahrt

unscharfe Lichter, Holzfigur Maria und Joseph

Die Feiertage sind eine Zeit für Familie, Freunde und Spaß. Aber sie können auch eine Zeit des Stresses und der Konflikte sein. Wenn Sie sich davor fürchten, Zeit mit Ihrer Großfamilie zu verbringen, machen Sie sich keine Sorgen - Sie sind nicht allein. Tatsächlich gibt fast jeder Dritte an, Angst vor Streitigkeiten während der Feiertage mit einem Familienmitglied zu haben. Aber es gibt Dinge, die Sie tun können, um Konflikte an den Feiertagen zu vermeiden und die Zeit für alle fröhlich und friedlich zu gestalten.


1. Legen Sie Ihre Grenzen im Voraus fest


Wenn Sie wissen, dass es bestimmte Themen gibt, die mit Sicherheit zu einem Streit führen (z. B. Politik), können Sie den potenziellen Konflikt bereits im Keim ersticken, indem Sie vereinbaren, diese Themen ganz zu vermeiden. Sie können auch Grenzen setzen, wenn es um Feiertagsaktivitäten geht. Wenn Sie nicht zum Schlittschuhlaufen oder Reiten gehen möchten, sagen Sie es, bevor die Pläne endgültig feststehen. Auf diese Weise wird niemand überrascht oder enttäuscht sein, wenn Sie sich später gegen eine Aktivität entscheiden.


2. Warten Sie nicht, bis Sie wütend sind, um darüber zu sprechen, was Sie stört


Wenn Sie etwas stört, ist es besser, es sofort anzusprechen, als es so lange runterzuschlucken, bis Sie wegen einer Kleinigkeit in die Luft gehen. Nicht alles muss eine große Sache sein, aber wenn Sie etwas wirklich stört, sollten Sie es ruhig und respektvoll ansprechen. Wer weiß, vielleicht ging es Ihrem Familienmitglied ja genauso und es wird erleichtert sein, dass Sie zuerst etwas gesagt haben!


3. Versuchen Sie nicht, jemanden zu ändern - lassen Sie ihn einfach so sein, wie er ist


Wir alle haben diesen einen Verwandten, der uns verrückt macht. Vielleicht kommt dieser immer zu spät oder versucht immer, einen Streit über Politik anzufangen. Was auch immer es ist, versuchen Sie sich daran zu erinnern, dass diese Person sich wahrscheinlich nicht ändern wird, nur weil Weihnachten ist. Anstatt also zu versuchen, sie zu ändern, sollten Sie sie einfach so sein lassen, wie sie sind, und sich darauf konzentrieren, die Zeit zu genießen, die Sie mit Ihren Lieben verbringen.


4. Lassen Sie sich nicht ködern


Wenn jemand etwas sagt, das Ihnen unter die Haut geht, versuchen Sie, nicht darauf einzugehen. Es kann verlockend sein, sich auf eine Diskussion einzulassen, aber das ist es meistens nicht wert. Gehen Sie zu einem anderen Thema über oder lenken Sie sich mit etwas anderem ab.


5. Achten Sie auf Ihren Tonfall


Ihr Tonfall kann viel mehr aussagen, als Ihre Worte. Wenn Sie wütend oder frustriert sind, versuchen Sie, einen Schritt zurückzutreten und sich zu beruhigen, bevor Sie sich auf ein Gespräch einlassen. Man wird Ihnen eher zuhören, wenn Sie ruhig und respektvoll sprechen.


6. Wählen Sie Ihre Kämpfe weise


Es wird immer Dinge geben, die uns an unseren Familienmitgliedern stören, aber es ist wichtig, seine Schlachten klug zu wählen. Nicht alles ist es wert, darüber in einen Streit zu geraten. Lassen Sie einige Dinge ruhen und sparen Sie Ihre Energie für wichtigere Angelegenheiten.


7. Erwartungen herunterschrauben

Die Vorstellung, dass sich plötzlich alle lieben und Weihnachten harmonisch miteinander verbringen, ist ein Ideal, das selten der Realität entspricht. Wenn es Probleme im familiären Umfeld gibt, verschwinden diese nicht, weil die Wohnung festlich geschmückt wird, sich gegenseitig beschenkt und ein Festessen gefeiert wird. Ein wenig Bescheidenheit und Humor können die Situation entschärfen. Es muss keine perfekte Party sein und auch bei Geschenken ist weniger oft mehr.


Auch die Erwartung, dass bestimmte Traditionen immer gleich und auch mit gleicher Freude umgesetzt werden, erschwert das entspannte Beisammensein. Lösen Sie sich von starren Ritualen um die Weihnachtszeit und am Weihnachtsabend. Probieren Sie neue Dinge aus (Essen, Dekoration, Orte, Spiele etc.) und vergleichen Sie nicht mit Feierlichkeiten der letzten Jahre, der Schwiegereltern oder gar den Darstellungen auf Social Media.


Fazit


Niemand hat je behauptet, dass es einfach ist, Zeit mit der Familie zu verbringen. Aber wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie die Feiertage ohne größere Konflikte überstehen. Fröhliche Weihnachten!



9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page